Ausstellung zu Modegrafik der DDR

Zwischen Schein und Sein. So lautet der Titel einer neuen Ausstellung in den Reinbeckhallen. Es geht um Modegrafik der ehemaligen DDR. Kuratorin Ute Lindner hat dafür Zeichnungen, Grafiken und Fotos der Jahre 1960 bis 1989 zusammengetragen. Die außergewöhnlichen Entwürfe waren letztlich nur in der Mode-Illustrierten Sibylle zu sehen oder in den Exquisit-Läden erhältlich. Denn während es in den HOs und Konsums eher die schlichtere Mode gab, gab es auch Mode für Männer und Frauen von Welt. Denn unter den schwierigen Bedingungen der sozialistischen Planwirtschaft konnten hochwertige Entwürfe oft nur als Musterkollektionen umgesetzt werden. In der Ausstellung, die noch bis zum 31. März zu sehen ist, sind neben den Zeichnungen und Grafiken auch Fotos von Sibylle Bergemann, Arno Fischer, Roger Melis und Günter Rössler zu sehen.

Ort: Reinbeckhallen, Reinbeckstraße 17, Oberschöneweide
Öffnungszeiten: Do.+Fr. 16-20 Uhr, Sa.+So. 11 bis 20 Uhr
Eintritt: 5, ermäßigt 3 Euro, freitags frei

Ferienworkshops für Jugendliche

In der Alten Möbelfabrik an der Karlstraße 12 finden vom 4. bis 8. Februar täglich von 10 bis 14 Uhr kostenlose Ferienworkshops für 13- bis 16-Jährige statt. Unter dem Motto „(F)ROST!? IN DER MÖBELFABRIK” sind sie eingeladen, mit Rap, Theater und Film neue Märchen zu erfinden. Mitmachen ist täglich, aber auch an einzelnen Tagen möglich! Die Teilnahme ist kostenlos, Mittagessen inklusive. Anmeldung unter info@alte-moebelfabrik.de oder einfach vorbeikommen.

Russische Gesänge eines Esten

Stimmgewaltig stellt der estnische Bariton Urmas Pevgonen sein neues Konzertprogramm „Musik ist unser Leben” vor. Der Liederabend im Ratzfatz findet am 15. Febraur statt. Mit großer Stimme und mitreißendem Temperament stellt der Sänger russische Melodien vor, die nicht jeder kennt, aber danach lieben wird.

Ort: Kulturzentrum Ratzfatz, Schnellerstraße 81, Niederschöneweide
Termin: Freitag, 15. Februar, 18 Uhr
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 4