Danke und auf Wiedersehen!

Sabina Rogge hört nach 25 Jahren als Küsterin auf

Von Anke Schwedusch-Bishara

Wer an Ämter für den Gottesdienst denkt, dem fallen vielleicht zuerst Pfarrer oder Pfarrerin und Organisten ein. Aber vor und nach jedem Gottesdienst wird wichtige Arbeit im Hintergrund geleistet, damit die Kirche einladend wirkt und man sich dort gern zur Andacht aufhält. Diese Aufgaben versieht die Küsterin oder der Küster, in manchen Gegenden auch Kirchdiener genannt. 25 Jahre lang hat Sabina Rogge dieses Amt in unserer Kirchengemeinde mit viel Engagement ausgeübt. Nun hat sie es im letzten Monat an eine Nachfolgerin übergeben. Die längste Zeit übte Frau Rogge den Küsterdienst neben ihrem Beruf als OP-Schwester in der Charité aus, die letzten Jahre im Ruhestand und seit Januar 2018 zusätzlich zum Dienst als nebenamtliche Organistin, den sie auch weiterhin versehen wird.
Es ist ihrer Arbeit zu verdanken, dass der Altar immer schön geschmückt, unsere Kirche sauber, warm und in gepflegtem Zustand war, der Weihnachtsbaum zum Fest geschmückt dastand und die Krippe aufgebaut war sowie der große Osterstrauß rechtzeitig aufblühte. Außerdem gehörte in ihre Verantwortung die Abrechnung der Kollekten und Spenden, das Führen des Haushaltsbuches, das Vorbereiten der wöchentlichen Abkündigungen und vieles mehr. Weiterhin mussten Kerzen, Wein, Oblaten und anders für den Gottesdienst rechtzeitig beschafft, die Altardecken gereinigt, Handwerker bestellt und Kaputtes ersetzt werden.
Sie hat immer selbst gesehen und gewusst, was zu tun war, sich verantwortlich gefühlt und zügig angepackt. So wurde vieles von der Gemeinde auch wie selbstverständlich genommen, obwohl es zusätzliches Engagement war und teilweise harte körperliche Arbeit. Denn auch die Reinigung der Kirche hatte Frau Rogge übernommen, obwohl das kein Küsterdienst ist.
Die Urlaubsplanung ihrer Familie hat sie den Erfordernissen der Gemeinde angepasst, obwohl sie nur als geringfügig Beschäftigte angestellt war. Ostern und an den Weihnachtstagen war klar, dass die Mutter bzw. Ehefrau in der Müggelheimer Gemeinde besonders im Einsatz sein muss und zu manchen Zeiten packte auch die ganze Familie an, damit die Arbeit schneller fertig wurde. Dies alles tut man nur, wenn man seiner Aufgabe mit dem Herzen verbunden ist. Die Gemeinde hat allen Grund ihr zu danken. Das wird sie im Gottesdienst am
7. April, um 10 Uhr tun, wozu wir alle Müggelheimer herzlich einladen. Im gleichen Gottesdienst wird auch die neue Küsterin Ines Tenner offiziell in ihren Dienst eingeführt.

Und das ist die Neue

Die neue Küsterin der Kirchengemeinde Müggelheim stellt sich hier selbst kurz vor, da sie ab jetzt wichtige Ansprechpartnerin der Gemeinde ist:
Seit dem 1. März habe ich in der Gemeinde Müggelheim die Küsterstelle übernommen. Ich bin am 9. Juli 1965 in Wurzen bei Leipzig geboren, bin verheiratet, habe zwei Kinder und ein Enkelkind. Seit 1999 wohne ich in Müggelheim.
Ich bin schon seit vielen Jahren im Elternkreis aktiv tätig und gestalte neben den Familiengottesdiensten auch die Osternacht mit. Durch meinen Hauptberuf als Bankkauffrau bin ich mit dem Thema Finanzen, was z.B. das Abrechen der Kollekten und Spenden im kirchlichen Verwaltungsamt und das Führen des Haushaltsbuches betrifft, gut vertraut. Mit besonderer Freude und Leidenschaft werde ich mich dem Gestalten und Dekorieren des Innenlebens unserer Kirche widmen.
Ich freue mich schon auf meine verantwortungsvolle Arbeit und mit Gottes Hilfe hoffe ich, dass ich dieses Amt wie meine Vorgängerin Sabina Rogge über viele Jahre gut ausfüllen werde.

Ines Tenner

Kirchentermine im April

Gottesdienste
Sonntag 7.4., 10 Uhr: Gottesdienst mit Verabschiedung + Einführung Küsterin – Pfrn. Schwedusch-Bishara
Sonntag 14.4., 10 Uhr: Familiengottesdienst zum Palmsonntag – Elternkreis/Pfrn. Schwedusch-Bishara
Karfreitag 19.4., 10 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl – Pfrn. Schwedusch-Bishara
Samstag 20.4., 23.30 Uhr: Osternacht – Vorbereitungsgruppe/ Pfrn. Schwedusch-Bishara
Sonntag 21.4., 10 Uhr: Ostergottesdienst – Pfrn. Schwedusch-Bishara
Montag 22.4., 10 Uhr: Ostergottesdienst – Dr. Tunsch
Sonntag 28.4., 10 Uhr: Gottesdienst – Andreas Schmidt

Christenlehre
donnerstags, 15-16 Uhr 1.-3. Klasse, 16-17 Uhr 5.+6. Klasse, im Gemeindehaus Ludwigshöheweg (außer in den Ferien)
Konfirmanden
8. Kl. dienstags, 16.30 Uhr und mittwochs, 17 Uhr, Stadtkirche Köpenick; 7. Kl. donnerstags, 17 Uhr, Stadtkirche Köpenick, freitags, 16.30 Uhr, Gemeindehaus Müggelheim (außer in den Ferien)
Ökumenischer Kreuzweg der Jugend
Freitag, 12.4., 18 Uhr, Stadtkirche Köpenick (in dieser Woche kein Konfirmandenunterricht)
Junge Gemeinde
dienstags, 18.30 Uhr, Gemeindehaus (außer in den Ferien)
Gesprächskreis
Mittwoch, 10.4., 20 Uhr, Gemeindehaus, „Mal Ehrlich! 7 Wochen ohne Lügen“ – Gedanken zum Motto der Fastenzeit
Umweltkreis
Dienstag, 23.4., 20 Uhr bei Fam. Dr. König, Darsteiner Weg 38
Ökumenische Frauengruppe Montag, 15.4., 14.30 Uhr, Gemeindehaus
Elternkreis
Montag, 29.4., 20 Uhr, Gemeindehaus
Hauskreis
Donnerstag, 25.4., 18 Uhr bei Fam. Mühle, Zur Nachtheide 25, 12557 Berlin
Sprechstunde der Pfarrerin
dienstags, 17-19 Uhr, Gemeindebüro (außer am 23.04.)
Urlaub der Pfarrerin ist vom 23.-29. April
Die Vertretung erfahren sie unter der Telefonnummer 65 94 05 93