KSC-Orientierungslauf (Krampenburger Weg 29g-h)

KSC-OL

Das Wettkampfzentrum für die Meisterschaft im Staffel-OL war am „Teppich”

Nach dem traditionellen Löcknitz-Orientierungslauf im Frühsommer, richtete der Köpenicker SC am 22. September auch noch die Berlin-Brandenburger Meisterschaften im Staffel-OL aus.
Das Wettkampfzentrum, mit Start-, Wechsel- und Zielbereich, befand sich direkt an der Badestelle „Teppich“ in der Nähe des Spreetunnels. Die Laufstrecken führten, je nach Altersklasse, in unterschiedlichen Längen durch die Kämmereiheide.
Es traten insgesamt 44 Staffeln in verschiedenen Kategorien an. Der KSC ging mit nur einer Jugendstaffel, bestehend aus Linda Brandt, Adrian Hertel und Frieda Storch an den Start. Es sollte in dieser Klasse besonders spannend werden. Nach dem zweiten Wechsel ging Schlussläuferin Frieda auf Platz zwei liegend ins Rennen. Eine Änderung der Platzierung war kaum noch zu erwarten. Doch durch Friedas nahezu fehlerfreien Lauf konnte sich die Staffel am Ende doch noch über einen knappen ersten Platz freuen. Herzlichen Glückwunsch!
Ein besonderer Dank gilt dem Organisationsteam rund um Gesamtleiter Andreas Neitzel. Das Wettkampfzentrum, der Wald und natürlich auch das schöne Wetter hat den Teilnehmern besonders gut gefallen.
Ein weiterer Dank geht an die Revierförsterin Sylvia Knöfel-Mosch, für die unkomplizierte Genehmigung der Veranstaltung und an das ASB-Team von Köpenick, welches uns ihr Rettungsschwimmerhaus als Auswertungsbüro zur Verfügung stellte.
Die Orientierungsläufer des KSC trainieren jeden Dienstag ab 16 Uhr und jeden Donnerstag ab 17.30 Uhr in Müggelheim. Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen. Weitere Informationen sind im Internet unter www.koepenickersc.de oder unter der Nummer 030 / 6 55 88 27 erhältlich.

Dirk Mönch


SC Müggelheim e.V. / Tennisverein (Odernheimer Straße)

Hallo, liebe Mitglieder und Tennisfreunde. Nun hat der Herbst Einzug gehalten, und die Tennissaison im Freien neigt sich leider wieder dem Ende – und die Winterrunde, das heißt die Hallensaison, steht bereits vor der Tür. Hier vorerst die nächsten und letzten Termine des Tennisjahres 2019: Der Arbeitseinsatz/Platzabbau am 2.November (ab 10 Uhr) und die Jahresabschlussfeier am 9.November (ab 19 Uhr). Wir freuen uns auf Eure freundliche Unterstützung beziehungsweise auf Eure rege Teilnahme! (Die Teilnehmerliste liegt im Clubhaus aus.)
Außerdem beginnt nach den Oktoberferien, oder aber für die ganz Ungeduldigen auch schon ab dem 10. Oktober, jeweils donnerstags ab 20 Uhr die Volleyball-Winterrunde in der Müggelheimer Sporthalle. Mittlerweile haben wir wieder einigen Mitgliederzuwachs bekommen, worüber wir uns sehr freuen! Wir heißen alle neuen Sportkameraden/-innen und Jugendlichen recht herzlich in unserem Verein willkommen! Hier kann man erfreulicher Weise sagen, dass sich alle schnell und problemlos integrieren konnten.
Die letzten Wochen waren von sportlichen Begegnungen auf der Tennisanlage geprägt, denn wir haben von Anfang August bis kurz vor Redaktionsschluss unsere „Internen Meisterschaften“ bei den Damen und Herren, sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln durchgeführt. Die spätsommerlichen Temperaturen halfen dabei, die Spiele zum großen Teil problemlos durchzuführen. Hier leistete der Sportwart großartige organisatorische Arbeit, damit alles reibungslos ablaufen konnte. Hierfür bedanken wir uns auch nochmal auf diesem Wege.
Leider gab es vorab wieder einige verletzungsbedingte Ausfälle, und so mussten diese Sportkameraden und Sportkameradinnen diesmal eben zuschauen... Es gab zumeist packende und nervenaufreibende, aber auch sehr interessante Gruppenspiele, sowie auch Halbfinals und Finals. Als Sieger bei den Einzelmeisterschaften der Damen taten sich folgen Sportkameradinnen hervor: 3. Platz Andrea Schönborn, 2. Platz Sandra Tabbert und Damen-Einzelmeisterin 2019 wurde Eva-Christine Kliemand.
Bei den Herren gab es folgende Sieger: 3. Platz Tim Kwiatkowski, 2. Platz Stefan Koller und Herren-Einzelmeister 2019 wurde ganz souverän und hochverdient Titus Jahn. Allen Gewinnern sagen wir: „Herzlichen Glückwunsch zu diesen großartigen Erfolgen!“
Ein weiteres Highlight waren dann auch die Meisterschaften in den Doppeln, bei den Damen als auch bei den Herren. Hier gab es folgende Gewinnerpaare: auf dem 3. Platz landeten Andrea Weißheimer / Constance Müller, auf dem 2. Platz Sandra Tabbert / Gabriele Winkler, und auf dem 1. Platz (in einem spannenden und sehr engen Match, welches im Match-Tiebreak entschieden wurde) verdienten sich den Titel der Damendoppelmeister 2019: Ilona Mecklenburg und Dagmar Schwartz (also ich).
Und bei den Männern kamen Cinio Jeschke / Titus Jahn auf den 3. Platz, Peter („Pepe“) Turlach / Lars Christiansen auf den 2. Platz, und Doppelmeister 2019 bei den Herren wurden in einem erstklassigen Finale: Andreas Menge und Jan Kwiatkowski. Auch hier gratulieren wir ganz ganz herzlich zu den hervorragenden Leistungen und Platzierungen (s. Gruppenfoto mit allen Gewinnern). Vielen Dank an alle für ihre Teilnahme. Es tat mal wieder gut, eine gut gefüllte Terrasse auf der Tennisanlage zu sehen, und viele Zuschauer, die alle Aktiven sportlich fair und enthusiastisch anfeuerten.
Außerdem gratulieren wir allen Geburtstagskindern des Monats September noch nachträglich ganz herzlich zum Geburtstag! „Genullt” haben H.-Michael („Micha“) Marten (60.) und Karlheinz Schwartz (80.) Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch!“ nachträglich zu diesem besonderen Geburtstag, und wünschen vor allem weiterhin Gesundheit!
Zum Schluss möchte ich mich aber nochmal bei allen „meinen Lesern“ für ihre Treue über die letzten Jahre ganz herzlich bedanken, verbunden mit dem Hinweis, dass ich mich doch jetzt ziemlich spontan dazu entschlossen habe, mich zum Ende des Jahres von der allmonatlichen Berichterstattung zurückzuziehen. Es wird Zeit für mich mal neue Wege zu gehen, und auch dafür, andere an diese Arbeit heranzuführen. Der bevorstehende Jahreswechsel bietet sich ja dafür nahezu an. Außerdem gehört die Zukunft doch mittlerweile mehr oder weniger bereits den Plattformen „Facebook & Co. „ Und vielleicht tut es den Lesern ja auch gut, zur Abwechslung mal eine andere Art des Schreibens zu erleben? Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn es hier im neuen Sportjahr 2020 einen begeisterten und willigen Nachfolger oder Nachfolgerin für mich gibt? Schon im Sinne des Tennisvereins... Bleibt also weiterhin aktiv und gesund! Wie immer, herzlichst

Eure Dagmar Schwartz (Damen AK 40+)