Halloween-Party für die Kleinsten

Immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr trifft sich eine Eltern-Kind-Gruppe im Dorfklub „Alte Schule”. Es ist eine mal kleinere, mal größere Gruppe junger Eltern, die sich austauscht und ihre Kinder zum Spielen zusammenbringt. Die Gruppe ist für alle offen. Am 30. Oktober steht das Treffen beispielsweise unter dem Motto Halloween. Es gibt ein kleines Kostümfest, Kürbisse werden geschnitzt, Kinderschminken und Basteln geboten. Das Angebot ist kostenfrei und richtet sich an alle Kinder von 0-6 Jahren. Wobei größere Geschwister als Begleitung willkommen sind.

Das Team vom Eltern-Kind-Treff

In alten Zeitungen gefunden

Das Unwetter vom August war für etliche Bewohner, gerade in der Nähe vom Müggelberg, recht problematisch. Dass hier schon ähnliche Probleme in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts zur Sprache kamen, ist in den Berliner Neuesten Nachrichten vom 19.1.1937 belegt. Hier heißt es in einem Artikel unter anderem: „… Die Straße 601 (Erklärung: Straße am Müggelberg) wartet aber noch mit einer weiteren unerfreulichen Erscheinung auf. Sie liegt am Hange der Müggelberge, eine Lage, die neben manchen Vorteilen auch einen Nachteil hat. Wenn nämlich Regenfälle über den Müggelbergen niedergehen, sammelt sich das herniederströmende Wasser zu rauschenden Kaskaden, die über die Grundstücke hereinbrechen und jedes noch so mühsam und sinnvoll errichtete und ausgetüftelte Wehr niederreißen. Besonders werden zwei Grundstücke von dieser Gefahr bedroht. Der Siedlerverein Müggelheim hat auch in dieser Hinsicht schon Schritte unternommen. So wurde der Forstfiskus, aus dessen Geländen die Wasser herniederstrudeln, um seine Stellungnahme und um die Anlage von Abflussgräben ersucht. Auch anderen behördlichen Stellen wurde dieser gefährliche Notstand mitgeteilt. …“.
Die Frage ist, welche Maßnahmen hier konkret ergriffen werden müssen, um zu verhindern, dass baurechtlich genehmigte Gebäude und Grundstücke zukünftig unter vor zunehmendem Starkregen geschützt werden können. AG Heimatmuseum

Die Busse in Müggelheim

Und es gibt sie doch! In der September-Ausgabe hat Michael Braun unter dem Titel „Krimi im Autobus anno 1935” eine historische Geschichte über die Busanbindung von Müggelheim geschrieben. Wir konnten kein altes Foto von einem Müggelheimer Bus auftreiben. Doch unser Ortskolumnist Wolfgang Behrend brachte gleich ein ganzes Album mit alten Bus-Aufnahmen vorbei.

Einen Auschnitt seiner Sammlung sehen Sie hier. Bei dem unteren Bild handelt es sich um einen Doppelstock-Sattelschlepper. Und eine Leserin informierte uns, dass auch in Müggelheim Doppelstockbusse fuhren. Sie kann sich an die „Sommerlaube” genannten Busse aus ihrer Kindheit in den 50er-Jahren erinnern. Die Busse wurden so genannt, weil sie keine Türen hatten und man einfach so auf- und abspringen konnte. Das passt also zu dem geschilderten „Krimi” aus den 30er-Jahren…

sip

Malkurs in Müggelheim

Der Müggelheimer Malkurs hat noch freie Plätze für alle, die gerne malen lernen möchten. Angesprochen sind vor allem Menschen, die tagsüber Zeit haben. Denn der Kurs unter der professionellen Leitung der Malerin Madeleine Paykowski findet immer mittwochs von 10 bis 12 Uhr im Dorfklub Alte Schule statt. Der nächste Kurs startet am 9. Oktober. Anmeldung bitte per Mail an pay-ki@gmx.net oder per Telefon mit Anrufbeantworter unter 0176-502 10117 – oder Sie kommen einfach vorbei.

Gruseln ist angesagt!

Der Müggelheimer Verein Dein Kiez e.V. veranstaltet dieses Jahr erstmals ein Halloweenfest für Kinder. Um die Kids für die spätere Tür-zu-Tür Wanderung vorzubereiten, werden sie hier geschminkt und mit entsprechenden Kostümen versehen.
Der irische Brauch wird vor allem in den USA exzessiv gefeiert. Und auch bei uns erfreut sich das Verkleiden und Sammeln immer größerer Beliebtheit bei Groß und Klein. Traditionsgemäß verlangen die halbwüchsigen Hexen und Gespenster etwas Süßes oder sie versprechen, dass es Saures gibt.
In Köpenick wirkt das Spektakel häufig verloren. Nur vereinzelt sieht man Kinder von Tür zu Tür laufen, und das obwohl sich viele Anwohner mit Süßigkeiten eindecken und auf die kleinen Gäste warten. Wir wollen dieses Jahr alle Interessierten vereinen und am 31. Oktober von 15 bis 19 Uhr im Dorfklub Müggelheim eine Halloween-Party veranstalten, mit Kinderschminken, Kostüme- und Masken-Basteln. Dazu gibt es eine kleine Zaubershow sowie Mal- und Bastelaktionen und einen Kostümwettbewerb. Wer ist das gruseligste Monster des Abends? Das Ganze wird mit etwas Musik untermalt und mit Sicherheit ein gemütliches geselliges Beisammensein für jeden, der dabei sein möchte.

RW